Hauptstelle Volkmarsen
Telefon: 05693 - 915063
E-Mail: info@wolfacademy.de

Verehrte Kunden,

wegen Sommer-Betriebsferien bis 20.08.2017 kommt es zu Verzögerungen in der Bearbeitung von Bestellungen und Fellanalysen. Wir bitten um Ihr Verständnis. In besonders dringenden Fällen schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.

Das Team der Hundeschule Wolfacademy

Diabetiker Warnhund

Diabetiker Warnhund  Dog for Therapie

Es ist bekannt, dass unsere Hunde eine superfeine Nase haben. Etwa EINE MILLION MAL besser können Hunde  riechen wie der Mensch!

Zum einen liegt das an der Anzahl der Riechzellen des Hundes. Hunde  haben – je nach Rasse – zwischen 125 und 220 Millionen Riechzellen während der Mensch nur etwa  5 Millionen Riechzellen aufweisen kann.Dog for Therapie

 

Zum anderen liegt es an der Größe des „Riechhirns“ des Hundes. Beim Menschen macht das Riechhirn nur etwa 1 % des gesamten Gehirns aus, beim Hund sind es ca. 10 %. Außerdem kann der Hund „Stereo-Riechen“, weil seine Nase rechts und links unterscheiden kann.  

Es ist kein Problem für den Hund auch auf mehrere Kilometer etwas zu riechen. Durch das Stereo Riechen kann der Hund besser feststellen, aus welcher Richtung ein Geruch kommt – und Hunde „schmecken“ Gerüche über den Gaumen.

Diese enormen Vorteile machen es leicht einen Hund zum Diabetiker Warnhund auszubilden. Noch bevor der Mensch spürt dass in seinem Körper etwas nicht stimmt, riecht der Diabetiker Warnhund die Unterzuckerung bereits. 

Besonders für die Diabetes mellitus Typ 1 Diabetiker, die ihre Unterzuckerung nicht spüren, kann der Diabetiker Warnhund lebensrettend sein.

 

Diabetikerwarnhunde können täglich Leben retten!

Sie können sie  verhindern  das der Diabetiker ins  Koma fällt, Krampfanfälle  zuvor erriechen und den Tod verhindern.

Zusätzlich können gut ausgebildete Diabetikerwarnhunde die Gefahr von Folgeerkrankungen mindern. 

Diabetikerwarnhunde zeigen nicht erst die direkte Unterzuckerung und Überzuckerung an, sondern vielmehr reagieren sie, noch bevor die Blutzuckerwerte unter 70 oder über 250 steigen. Gerade in der Nacht ist eine Unterzuckerung vom Betroffenen im Schlaf nicht zu spüren. Doch der Diabetiker Warnhund wacht des Nachts über Ihren Blutzuckerspiegel und kann eine Unterzuckerung/ Überzuckerung anzeigen.

Somit ist  mit einem Diabetiker Warnhund ein fast normales Leben möglich.Der Diabetikerwarnhund warnt seinen Diabetiker, indem er ihn zum Beispiel anstupst, anbellt oder die Pfote auflegt.


Auch der seelische Aspekt den ein Hund mit sich bringt ist für uns ein wichtiger Faktor. Ein Hund bringt Freude ins Leben, ist ein Therapeut und Kumpel auf 4 Pfoten.

1992 wurde die erste Studie im "Diabetic Medicine" Journal veröffentlicht, bei der 38% der Diabetiker, die mit Hunden zusammenlebten, angaben, dass ihr Hund mindestens einmal bei einer Unterzuckerung verändertes Verhalten zeigte. Die Universität Liverpool führte im Jahr 2000 eine Studie mit drei Diabetikern und ihren Hunden durch, die ergab, dass die Hunde auf Unterzuckerungen reagierten. In Belfast, Irland führten Forscher  im Jahre 2008 eine Studie durch, in der 106 Diabetiker berichteten, dass ihre Hunde bei einer schweren Unterzuckerung anwesend waren. 72 dieser Hunde hatten mindestens einmal auf eine schwere Unterzuckerung mit Bewusstlosigkeit reagiert.

Eine Studie in den USA "Can trained dogs detect a hypoglycemic scent in patients with type 1 diabetes"  wurde durchgeführt, die im Journal Diabetes Care der American Diabetes Association veröffentlicht wurde. Die Studie wurde von Forschern zusammen mit einer Diabetikerwarnhundorganisation in den USA ausgeführt. Die Organisation trainierte seit Jahren Hunde über Geruchsproben zu Diabetikerwarnhunden, die Diabetikern zuverlässig helfen sollten.

Die Effektivität eines guten Diabetikerwarnhundes liegt bei über 90 %.

Welche Voraussetzungen muss ein Hund mit sich bringen um zum Diabetiker Warnhund ausgebildet zu werden?

 Ein ruhiges und ausgeglichenes Wesen ist eine Grundvoraussetzung, da diese Hunde viel in der Öffentlichkeit auftreten.

Aggressive, ängstliche  oder mit Erbkrankheiten/ starken Krankheiten belastete Hunde sind  ungeeignet. Dagegen sollten sie ausgeglichen. belastbar und  lerneifrig sein, einen gesunden Spieltrieb mitbringen und ihrem Menschen gefallen wollen.Von Vorteil ist es auch, wenn der Hund Futter liebt.

Fast alle Hunderassen sind geeignet.

Nicht selten reagieren auch unausgebildete Hunde eines Diabetikers auf dessen Unterzuckerung, insofern ist es durchaus lohnenswert zu testen, ob ihr bisheriger Familienhund sich nicht dazu eignet, ein Diabetikerwarnhund zu werden!

Wir bieten  in Selbstausbildung  die Ausbildung Ihres Diabetikerwarnhundes an.

Bevor überhaupt eine Ausbildung zum Diabeteshund erfolgt muss der Grundgehorsam sitzen. Ohne dem macht es keinen Sinn das Training zum Diabetiker Warnhund zu beginnen.

In jeder Stunde gibt es Trainingsinhalte die Sie zu Hause mit Ihrem Hund verfestigen müssen. Und nach 40- 60 Minuten intensives Training braucht der Hund eh eine Pause. 

Für Interessenten die weiter entfernt wohnen bieten wir auch Block-Unterricht an den Wochenenden an.

Bei Interesse zur Ausbildung bitte eine Mail an : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. 05693 – 915063 

Newsletter Anmeldung

Wir würden Sie gern über aktuelle News und Termine informieren. Bitte melden Sie sich hier an.

Themen

Liebevolle Beratung für Mensch und Tier
hochwertiges Futter für Hunde und Katzen